Internationale Wochen gegen Rassismus: AWO Bundesverband ruft zum Plakatwettbewerb für junge Menschen auf

Zum Start der Internationalen Wochen gegen Rassismus am 20. März hat die Arbeiterwohlfahrt einen bundesweiten Kreativwettbewerb ausgerufen. Bis zum 30. April sucht der AWO Bundesverband nach kreativen Plakatmotiven, die sich unter dem Motto „WIR für Vielfalt“ mit den Themen Vielfalt, Antirassismus und Antidiskriminierung auseinandersetzen. In drei Kategorien können sich Kinder unter zwölf Jahren, Jugendliche unter 18 sowie junge Erwachsene unter 25 mit ihren Plakatmotiven auf den Preis bewerben.

„Unsere Demokratie schöpft ihre Kraft aus der Vielfalt“, kommentiert AWO Präsidentin Kathrin Sonnenholzner den Start des Wettbewerbs. „Wir suchen nach kreativen Beiträgen, die zeigen, wie eine solidarische Gesellschaft aussieht – und warum es sich lohnt, für diese zu kämpfen.“ Die Kunstwerke sollen im Rahmen der AWO-Kampagne „AWO gegen Rassismus – AWO für Vielfalt!“ ausgestellt werden. Den ausgezeichneten Motiven winkt ein Preisgeld.

Sich gegen Rassismus und Diskriminierung zu erheben wird heute leider immer wichtiger. Mit Vornamendebatten und Vorverurteilungen ganzer Gruppen werden rassistische Ressentiments wieder salonfähig gemacht, so die AWO. „Rassismus gefährdet Menschen und unsere Demokratie“, erklärt AWO-Präsident Michael Groß. „Das Gute ist: Wir alle können unseren Beitrag leisten, um Betroffene zu schützen und andere Menschen aufzuklären. Wir freuen uns daher insbesondere, wenn junge Menschen dies im Rahmen unseres Plakatwettbewerbs tun.“

Alle Details und Teilnahmebedingungen zum Plakat-Wettbewerb der AWO gibt es unter: www.awo.org/plakatwettbewerb/wir-fuer-vielfalt 
Mehr zu den Aktivitäten der AWO zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus gibt es unter: www.awo.org/kampagnen/awo-gegen-rassismus 

Ansprechpartner
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Jetzt geöffnet
Öffnungszeiten
Frau Jessica Endner09836 978428

Kontaktformular

Reference